Das neu entwickelte Bürkle + Schöck Power Quality Facility-Konzept sorgt für zuverlässige Abhilfe bei Netzqualtätsproblemen.

Was ist Netzqualität und wie sieht ein optimales Netz überhaupt aus?

Als Spannungsqualität in elektrischen Versorgungsnetzen der Stromanbieter bezeichnet man die Übereinstimmung zwischen den aktuellen physikalischen Werten der Netzspannung, wie sie beim „Verbraucher/Kunden“ ankommen, und den von den elektrischen Versorgungsunternehmen (Lieferanten) zugesagten Eigenschaften der Netzspannung. Eine hohe Übereinstimmung der aktuellen Werte mit den zugesagten Werten bedeutet eine hohe Qualität. Zusammen mit der Verfügbarkeit bildet die Spannungsqualität die Versorgungsqualität. (Quelle: Wikipedia)

Die Anforderung an die Netzqualität wird in der Norm EN 50160 „Merkmale der Spannung in öffentlichen Elektrizitätsversorgungsnetzen“ beschrieben. Zweck dieser Norm ist die Festlegung und Beschreibung der Merkmale der Versorgungsspannung hinsichtlich Frequenz, Höhe, Kurvenform und Symmetrie der drei Leiterspannungen. In Europa ist die Netzspannung in der Norm IEC 60038 festgelegt. Im Niederspannungsnetz beträgt die verkettete Spannung mit Nennwert 400 V, die Sternspannung 230 V. Die konkreten Spannungswerte dürfen um ±10 % von den Nennwerten abweichen. Die Netzfrequenz muss zwischen 49,8 Hz und 50,2 Hz liegen.

Die Qualität der Stromnetze verändert sich zunehmend, warum?

Keine saubere Sinusform, Über- und Unterspannungen und Phasenverschiebungen, das sind nur ein paar Auswirkungen, die die Netzqualität negativ beeinflussen. Darüber hinaus sorgen Leistungselektronik, nicht lineare Lasten, Motorsteuerungen, Schweißgeräte, Vorschaltgeräte oder LED-Leuchten für immer mehr Netzverschmutzung.

Inzwischen stehen Versorgungsunternehmen der Herausforderung gegenüber, Spannungsunterstützung und Blindleistungskompensation zu leisten, während die Zahl der nicht-linearen Lasten anwächst und weniger Verteilungs- und Übertragungskapazität zur Verfügung steht.

Kennen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen?

Verantwortlich für die Netzqualität sind Sie als Gerätebetreiber, so ist es in der Niederspannungsanschlussverordnung geregelt. Sie müssen diese Vorgaben einhalten, bei Nichteinhaltung, auch wenn z. B. andere Anschlussnehmer gestört werden, droht im schlimmsten Fall, die Abschaltung durch den Energieversorger!

Deshalb sind regelmäßige Netzanalysen, am besten mittels fest eingebauter Messgeräte mit Speicherfunktion, zur Dokumentation zu empfehlen.

  • Wir analysieren Ihr Netz und ermitteln so die Netzqualität direkt bei Ihnen vor Ort

  • Wir informieren Sie über geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Netzqualität

  • Wir entwickeln und installieren die passenden Power-Quality-Systeme für eine gute und dauerhaft stabile Netzqualität

Bürkle + Schöck bietet für jedes Netzqualitätsproblem die passende Power-Quality-Lösung!

Handeln Sie jetzt und schalten Sie die Power Quality-Experten von Beürkle + Schöck ein – Netzqualität ist inzwischn die entscheidende Voraussetzung zur Qualitäts- und Produktivitätssicherung und somit ein entscheidender Wettbewerbsvorteil!

Handeln Sie jetzt! Schalten Sie die Power Quality-Experten von Bürkle + Schöck ein!