Systembeschreibung

EMU-ENERGIESPARSYSTEME arbeiten nach dem Prinzip der elektromagnetischen Spannungsumwandlung
(oberschwingungsfreies Trafoprinzip). Typischerweise benötigen Gasentladungslampen (Leuchtstofflampen) nach dem 230-Volt Zündvorgang eine Betriebsspannung von ca. 185-190 Volt.

EMU-ENERGIESPARSYSTEME reduzieren diese Betriebsspannung und begrenzen sie in variablen Stufen bis auf 185-190 Volt mit dem nutzvollen Ergebnis:

  • 20 bis 40 % Einsparung der lichtabhängigen Energiekosten
  • Die Lebensdauer der Leuchtmittel wird verlängert
  • Die Lichtausbeute vermindert sich um bis zu ca. 14 %. Allerdings lässt sich durch den Einsatz von “Lumilux” oder gleichwertigen Leuchtmitteln und regelmäßiges Reinigen der Reflektoren die Lichtausbeute um bis zu 20 % erhöhen
  • Die Temperatur an der Leuchtmittelfassung (70-80° C) wird um ca. 20° C reduziert und die Fassung erleidet zukünftig keinen Hitzebruch
  • Eine unwirtschaftliche Lichtausbeute bei nutzlosem Energieverbrauch setzt bei den Gasentladungslampen (Leuchtstofflampen) bekanntlich bei ca. 7000 Betriebsstunden ein.EMU-ENERGIESPARSYSTEME begrenzen diesen Fortlauf und sorgen für den notwendigen und individuell erforderlichen Lichtbedarf.
  • EMU-ENERGIESPARSYSTEME lassen sich ohne Umverdrahtung bzw. ohne großen Montageaufwand unkompliziert in vorhandene Beleuchtungsanlagen nachrüsten. Das gilt für Leuchtstofflampen (auch PL, SL), sowie für fast alle Hoch- und Niederdrucklampen, sofern diese mit Vorschaltgeräten betrieben werden.